Aktualisiert am:14.11.2017


Herzliche Sanges-Grüße!

Der
Männerchor 1874 Balve e.V informiert.

Wir möchten Ihnen einen umfassenden Einblick in die Aktivitäten unseres traditionsreichen Chores bieten.
Auch möchten wir Ihr Interesse an der Chorgemeinschaft wecken, die mehr ist als Singen.Es macht einfach Spaß!
Es ist eben dieser Spaß, gemeinsam etwas zu erreichen.

Vielleicht auch neue Freunde und Bekannte zu finden.
Der MC 1874 e.V. berichtet >>HIER<< über den ständig laufenden Service - Die Möglichkeit der Papierabgabe
!

>>HIER<< finden sie aktuelle Informationen zu kürzlich anstehenden Veranstaltungen. Im September > Das 12. Meisterliche Chorkonzert des MC 1874.e.V.

14.11.2017

Die Soester unternahmen damals ihre alljährliche Chorfahrt an die Hönne. Wie sie auf dieses Ziel kamen ist leicht erklärt: Chorleiter der knapp 30 Sänger ist Daniel Pütz, einer von drei Vizechorleitern und Sänger des Männerchores Balve. So lag es nahe die Balver zum Gastgesang beim zweijährlich stattfindenden großen Konzert in Soest einzuladen. Geboten wird dem Publikum ein Programm aus 250 Jahren Männerchorgeschichte. Gedichtvertonungen, wie "Das Heideröschen" von Goethe oder "Die Mondnacht" von Eichendorff finden ihren Platz neben zeitgenössichen Stücken wie "Can you feel the love tonight" mit Solisten Daniel Pütz oder "Tränen lügen nicht" von Michael Holm. Als weitere Solisten fahren Ralf Schneider (Jerusalem), Philipp Scholand und Alexander Jedowski (Roll Jordan, Roll) mit in die Kreisstadt. Den Höhepunkt des Konzertes bildet der gemeinsame Vortrag des Ladinischen Bergsteigerliedes "Benià Calastoria" von Bepi di Marzi, was mit seiner epochalen Komposition den Besuchern lange im Ohr bleiben dürfte. Das Stück wird von Chordirektor Hubertus Schönauer dirigiert. Zuhörer aus Balve sind herzlich Willkommen. Karten können noch zum Preis von 13 EUR an der Abendkasse erworben werden.

26.10.2017
Männerchor 1874 Balve e.V. nach 20 Jahren wieder in Bischofsgrün, Balver Sangesbrüder besuchten wunderschönes Fichtelgebirge.

Sowohl aktive als auch passive Mitglieder waren begeistert von der Unterkunft, Umgebung und der gesamten Organisation. 

Bereits im Sommer 2016 machten sich der Vorsitzende Bernhard Krüdewagen und der Schriftführer Heiner Krüdewagen des MC 1874 Balve e.V. auf die Reise,
um bei der sogenannten "Chorvorfahrt"den Grundstein für eine schöne, ereignisreiche Chorfahrt zu legen. Begleitet wurden sie im Juni vergangenen Jahres von den erfahrenen
Sangesbrüdern Franz Jedowski und Dieter Hartig, die schon bei der damaligen Reise im Jahr 1997 in Bischofsgrün ein wichtiger Bestandteil des Organisationsteams waren.

So war der Männerchor Balve auch für diese Reise sehr gut vorbereitet um mit Rund 100 Mitgliedern, darunter auch Frauen und Kinder, eine gemeinsam schöne Chorfahrt zu erleben.

Am 21. 10. 17 um 6 Uhr war es dann soweit. Unter der Regie von "Chor-Reiseleiter" Heiner Krüdewagen mit dem Vorsitzenden Bernhard Krüdewagen standen zwei Reisebusse
des bestellten Reiseunternehmens Michels bereit, um das erste Ziel anzusteuern. Königsberg in Bayern. Dort wurde gegen Mittag eine Pause eingelegt,
wo sich auch die sehr guten Busfahrer eine Erholung verdienten. Gut gestärkt nach einem leckeren Mittagstisch in der Herrenschenke ging die Fahrt dann weiter.
Um 15.30 Uhr war das Ziel in Bischofsgrün erreicht. Das gut organisierte Personal des Hotels empfing die Sauerländer sehr freundlich.
Nach der Unterbringung im Hotel gab es für alle erstmal die Zeit, sich mit Hotel  und Umgebung vertraut zu machen. 
Die Hotelleitung begrüßte die Sauerländer dann um 18.30 Uhr mit Informationen über Bischofsgrün, ein leckerer Cocktail wurde serviert.
Bei einem gut sortierten fränkischen Abendbuffet konnten die Reisenden den ersten Tag entspannt ausklingen lassen.

Der zweite Tag führte die Reisegruppe dann nach Waldsassen, dort waren die Balver Sänger eingeladen den Gottesdienst in der prunkvollen Basilika um 11 Uhr mitzugestalten.
Chorleiter Alex Jedowski dirigierte den Chor mit schönen Liedern in der prächtigsten Barockkirche dieser Region.

Dieses Erlebnis war sowohl akustisch als auch optisch einer der Höhepunkte dieser Reise. 
Wieder im Hotel angekommen gab es eine Freizeit, bevor dann eine "Rundfahrt" um Bischofsgrün bevor stand.
Bei dieser Rundfahrt mit zwei erfahrenen Reiseleitern ließen es sich etwa 20 Balver Wanderer mit Kindern nicht nehmen, an einem schönen Punkt im Fichtelgebirge auszusteigen
um eine interessante Wanderung zurück zum Hotel anzutreten.  Dort im Gebirge wurde Alex Jedowski dann noch der leitende "Bergführer" einer Wandergruppe.
Wieder im Hotel angekommen konnten sich die Reisenden bis zum Abend ausruhen und entspannen. Ob Schwimmbad, Sauna oder Tischtennis, das Angebot wurde gerne genutzt.
Ein 3 - Gang Menü am Abend rundete den sehr schönen Tag dann noch ab.